Menü X

Zentralverwaltung im Diakonieverbund Schweicheln e.V.

02.03.2017

Im Bereich Rechnungswesen / Controlling werden sämtliche Eingangs- und Ausgangsrechnungen gebucht und abgewickelt. So wurden im Jahr 2016 insgesamt etwa 260.000 Geschäftsvorfälle – also mehr als 1.000 pro Arbeitstag - gebucht. Die Verantwortlichen in den Einrichtungen und Gesellschaften erhalten monatlich ein umfangreiches und aussagekräftiges Berichtswesen sowie Sonderanalysen für die über 500 Kostenstellen. Außerdem werden die Einrichtungen / Gesellschaften bei den Entgeltverhandlungen durch die Zentralverwaltung unterstützt. Die Erstellung des Jahresplanes und des Jahresabschlusses sowie die Steuerung der Finanzen gehören ebenfalls zu den Aufgaben des Bereichs.

Die Mitarbeitenden im Bereich Personalmanagement erstellen sämtliche Arbeitsverträge für die Mitarbeitenden des Diakonieverbunds. Außerdem werden hier alle Personalabrechnungen erstellt, wobei im Jahr 2016 rund 23.000 Personalabrechnungsfälle für die über 1.900 Beschäftigten der abzurechnenden Einrichtungen und Gesellschaften erstellt wurden. Darüber hinaus ist der Bereich Personalmanagement Ansprechpartner für alle Belange des Personalwesens. Die Aufgaben im Bereich Personalbeschaffung sowie Personalentwicklung haben im gesamten Diakonieverbund eine hohe Bedeutung und werden somit im Bereich Personalmanagement zunehmend im Fokus des Handelns stehen, denn schließlich sind die Mitarbeitenden das wertvollste Kapital unseres Unternehmens.

Im Bereich Leistungsabrechnung erfolgt die Abrechnung aller erbrachten Leistungen. Hier wurden im Jahr 2016 insgesamt rund 36.000 Rechnungen an Kostenträger und 5.000 Abrechnungen an Gruppen erstellt. Das Mahnwesen gehört ebenso zur täglichen Arbeit wie die umfangreiche Pflege und Weiterentwicklung des Programms Connext Vivendi ®.  

Das Immobilienmanagement ist der Ansprechpartner, wenn es um die Belange der Liegenschaften geht.  So wurde beispielsweise gemeinsam mit einem externen Beratungsunternehmen ein Energieaudit für die Liegenschaften des Diakonieverbunds durchgeführt. Außerdem erfolgte im Jahr 2016 der Start eines mehrjährigen Projektes zur energetischen Sanierung des Stammgeländes in Schweicheln.

Die ständige Verfügbarkeit der Programme zu gewährleisten ist eine wesentliche Aufgabe der IT-Abteilung. Darüber hinaus berät die IT-Abteilung bei der Auswahl von neuer Hard- und Software. Die IT-Landschaft entwickelt sich im Diakonieverbund stetig weiter und wird kontinuierlich optimiert.

Zum Erhalt und Ausbau der Qualität werden den Mitarbeitenden der Zentralverwaltung diverse Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen angeboten. So haben zwei Mitarbeitende eine 14-monatige nebenberufliche Fortbildung im Rahmen eines Nachwuchsförderprogramms im Jahr 2016 erfolgreich absolviert.  

Die funktionierende Zusammenarbeit zwischen der Zentralverwaltung und den Verwaltungen in den Standorten Schweicheln, Bochum, Steinfurt, Berlin-Charlottenburg, Berlin-Marzahn und Geltow ist seit Jahren ein wesentlicher Faktor für eine erfolgreiche Arbeit aller Beteiligten. Durch gemeinsame Treffen gelingt es, bestehende Abläufe zu verbessern und sich über aktuelle Problemstellungen auszutauschen und gemeinsame Lösungen zu erarbeiten.